Die passenden Türgriffe auswählen

Türgriffe gehören zu jenen Details, die man nicht unterschätzen sollte. Nicht nur trägt ihre Ästhetik zur Einrichtungsgestaltung des Hauses bei, sondern ihre Funktion kann auch einen großen Einfluss auf den täglichen Gebrauch der Türen haben. Dieser Kaufratgeber wird Ihnen bei der Wahl der passenden Türgriffe behilflich sein.

Türgriffe sind in vielen verschiedenen Stilen erhältlich, darunter viele klassische und moderne Designs. Heutzutage finden sich sogar innovative Griffe, die mit intelligenter Technologie funktionieren oder integrierte LED-Leuchten haben.

Türgriffe anschauen

  • Türgriffe richtig auswählen

    Um einen passenden Türgriff auszuwählen, müssen Sie zunächst wissen, wozu der Griff verwendet werden soll. Diese Punkte werden in diesem Leitfaden behandelt:

    • Arten von Türgriffen
    • Materialien
    • Stile
    • Anwendungsbereiche und Verriegelungsoptionen
    • Neueste Trends
  • Welche verschiedenen Arten von Türgriffen gibt es?

    Diese verschiedenen Arten von Türgriffen stehen zur Auswahl:

    • Die häufigste Art von Türgriffen sind Türdrücker. Sie werden auch als Türklinken mit Schlossfalle (umgangssprachlich Schnapper) bezeichnet und verfügen über einen Schlossriegel, mit dem die Tür geöffnet und geschlossen werden kann. Für noch mehr Sicherheit sind einige Modelle zusätzlich mit einem Schlüsselschloss ausgestattet. Im Vergleich zu Türknäufen sind Türdrücker einfacher zu nutzen, insbesondere für Menschen mit nicht ausreichend Fingerfertigkeit oder Griffkraft. Einige Türgriffe sind speziell für Menschen mit eingeschränkter Mobilität konzipiert.
    • Türknäufe, die man auch Türknöpfe nennt, sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: mit Riegel, mit Schloss und feststehend. Kleinere Türknäufe werden häufig auch für Möbel und Schubladen verwendet.
    • Stoßgriffe sind feststehend (ohne Verriegelungsmechanismus) und können senkrecht oder waagerecht an der Tür angebracht werden. Andere Bezeichnungen für diese Art Griff sind Zuggriff, Ziehgriff und Haltegriff. Aufgrund ihrer drückerlosen Funktionsweise wird die Tür durch einfaches Ziehen oder Drücken am Griff geöffnet. Wie bei Türknäufen gibt es auch hier Miniaturausführungen, die häufig an Möbeln wie Küchenschränken und Schubladen zu finden sind.
    • Griffmulden bzw. Einbaugriffe werden hauptsächlich für Schiebetüren, Drehschiebetüren und Glastüren verwendet. Für diese Art Türgriff existieren viele verschiedene Bezeichnungen, z. B. Türmuschel, Muschelgriff, Griffmuschel und Einlassmuschel.
    • Panikstangen bzw. (Anti-)Panikbeschläge werden in der Regel an Notausgangstüren angebracht und öffnen sich durch einfaches Drücken von innen nach außen. Solche Türöffnungen finden hauptsächlich in öffentlichen und kommerziellen Gebäuden mit hohem Personenaufkommen Anwendung.
    Griffmuschel von KLEIS

    Türdrücker von KLEIS

    Griffmulde von MARDECO

    Griffmulde von MARDECO

    Stoßgriff von PANIDIS

    Stoßgriff von PANIDIS

    Hauptarten von Türgriffen :

    • Türdrücker bzw. Türklinken
    • Türknäufe bzw. Türknöpfe
    • Stoßgriffe, auch Haltegriffe, Ziehgriffe oder Zuggriffe genannt
    • Griffmulden (weitere Bezeichnungen sind Einbaugriff, Einlassgriff, Muschelgriff, Türmuschel, Griffmuschel, Einlassmuschel und versenkter Griff)
    • Panikstangen bzw. (Anti-)Panikbeschläge
  • Aus welchen Materialien bestehen Türgriffe?

    Bei der Wahl des Materials sollten Sie die Langlebigkeit, den Pflegeaufwand und das Hygieneniveau berücksichtigen, das für Ihr Projekt erforderlich ist.

    Glastürknopf der Marke SALICE PAOLO

    Glastürknopf der Marke SALICE PAOLO

    Türgriffe aus Edelstahl sind wegen ihrer geringen Kosten, ihrer Robustheit, Pflegefreundlichkeit und Langlebigkeit sehr in Mode. Aluminiumgriffe  sind leichter und korrosionsbeständiger. Türgriffe aus Kupferlegierungen, wie z. B. Messinggriffe und Bronzegriffe, sind sehr beliebt aufgrund ihrer klassischen, traditionellen Optik. Zudem kann ihr Kupfergehalt dazu beitragen, die Verbreitung von Bakterien und Viren zu reduzieren. Viele Türgriffe sind mit Oberflächenbehandlungen oder Beschichtungen versehen, um ihre Lebensdauer zu verlängern und ihre Farbe, Oberfläche oder Haptik zu verändern. So findet man zum Beispiel verchromte Türgriffe.

    Kunststoff- oder kunststoffummantelte Türgriffe haben den Vorteil, dass sie sich warm anfühlen und in vielen verschiedenen Farben erhältlich sind. Einige Kunststoff-Türgriffe weisen spezielle antibakterielle Eigenschaften auf, wodurch sie sich besonders für Schulen, Sportanlagen und Einrichtungen des Gesundheitswesens eignen.

    Türgriffe mit Elementen aus Glas, Holz, Keramik und Kristall werden meistens dann verwendet, wenn dem Ganzen eine zusätzliche dekorative Note verliehen und die Tür optisch oder haptisch veredelt werden soll.

    Die am häufigsten verwendeten Materialien für Türgriffe sind :

    • Edelstahl
    • Aluminium
    • Messing
    • Bronze
    • Glas
    • Keramik
    • Kunststoff
  • Was für Stile gibt es?

    Der Stil eines Türgriffs sollte entsprechend dem allgemeinen Stil des Hauses oder Gebäudes gewählt werden.

    Moderne Türgriffe existieren in vielen verschiedenen Formen, von minimalistischen, rechteckigen und zylindrischen bis hin zu organischen und ergonomischen Türgriffen.

    Stilvolle und rustikale Türgriffe finden vor allem in Landhäusern und historischen Gebäuden Verwendung. Oft weisen sie traditionelle Motive und andere dekorative Verzierungen auf. Gängige Materialien für klassische Türgriffe sind unter anderem Messing, Bronze, Eisen und Porzellan.

  • Welche Verriegelungsmöglichkeiten gibt es?

    Zum Öffnen und Schließen von Türen, Fenstern, Toren und Schränken sind Griffe unerlässlich. Die Art des Griffs und des Verriegelungsmechanismus hängt von der Nutzung und dem erforderlichen Sicherheitsniveau ab.

    Folgend sind die gängigsten Arten von Türgriffen zusammen mit ihren Hauptanwendungen aufgeführt :

    • Ein Türgriff mit Schlossfalle verfügt über einen Rohrriegel, der es möglich macht, die Tür mittels Türdrücker oder Türknauf zu öffnen und zu schließen. Wenn die Tür geschlossen ist und der Griff losgelassen wird, rastet die Schlossfalle in die Aussparung des am Türrahmen montierten Schließblechs ein. Um den Riegel zu lösen und die Tür zu öffnen, muss der Griff heruntergedrückt bzw. gedreht werden. Türgriffe mit Schlossfalle werden hauptsächlich für Innentüren verwendet, die nicht verriegelt werden müssen.
    • Ein Privatsphären-Türgriff ist in der Regel auf einer Seite der Tür mit einem abschließbaren Knopf- oder Daumenschalter ausgestattet, mit dem die Tür von innen verriegelt werden kann. Sie sind ideal für Innenräume wie Badezimmer oder Schlafzimmer geeignet, in denen häufig Privatsphäre gewünscht ist. Viele solcher Schlösser können im Notfall mithilfe eines Schraubenziehers von der anderen Seite der Tür entriegelt werden.
    • Ein Dummy-Türgriff ist ein feststehender Stoßgriff für Türen, die keinen Verriegelungsmechanismus benötigen. Darüber hinaus gibt es auch Türen, deren Schloss mittels einer Rollfalle (auch Kugelrastung oder Kugelschnäpper genannt) funktioniert. Rollfallen sind federbelastet und erfordern keine Drehung des Griffs, um die Tür zu öffnen. Vielmehr kann die Tür ganz einfach aufgeschoben bzw. gezogen werden. Dummy-Türgriffe werden häufig an Schranktüren und an der nicht genutzten Tür einer Doppeltüranlage verwendet.
    • Haustürgriffe verfügen oft über einen integrierten Verriegelungsmechanismus wie z. B. ein Einsteckschloss, das sich mechanisch mit einem Schlüssel öffnen lässt. Im Gegensatz zu Halbzylinderschlössern, die nur von einer Seite der Tür verschließbar sind, können Doppelzylinderschlösser beidseitig mit einem Schlüssel abgeschlossen werden. Zylinderschlösser nutzen außerdem eine Reihe weiterer Schließzylinder, wie z. B. Profilzylinder, Rundzylinder, Ovalzylinder und Knaufzylinder.

    Auch wenn Drückergarnituren mit Einbauschlössern (Einlassschlössern) im Allgemeinen ästhetischer und einfacher zu installieren sind, so kann es bei Eingangstüren und Räumen, die ein höheres Maß an Sicherheit verlangen, unter Umständen erforderlich sein, ein separates, zusätzliches Türschloss anzubringen. Einige Eingangstüren verwenden sogar elektronische Schlösser, die sich nicht per Schlüssel, sondern mit einer Schlüsselkarte (Keycard), einem Badge oder einem Code öffnen und schließen lassen. Dieses System ist besonders für Büros, Hotelzimmer und Ferienwohnungen sinnvoll.

    Türgriff mit Elektronikschloss von ASSA ABLOY

    Türgriff mit Elektronikschloss von ASSA ABLOY

    Türdrücker mit Schlossfalle von TANTALUS

    Türdrücker mit Schlossfalle von TANTALUS

    Dummy-Türgriff der Marke GLASS DESIGN

    Dummy-Türgriff der Marke GLASS DESIGN

    Arten von Türgriffen :

    • Türdrücker bzw. Türklinken mit Schlossfalle
    • Verriegelbare Privatsphären-Türgriffe
    • Dummy-Türgriffe
    • Haustürgriffe
  • Was für Trends und Innovationen gibt es?

    Ergonomischer Türgriff von ULNA

    Ergonomischer Türgriff von ULNA

    Es gibt antibakterielle Türgriffe, die helfen, die Verbreitung von Keimen und Viren zu reduzieren. Zu den herausragendsten Innovationen gehören die preisgekrönten selbstreinigenden Griffe, die Viren und Keime mittels UV-Licht bekämpfen. Andere Griffe versuchen die Ausbreitung von Keimen zu verhindern, indem sie nicht mit der Hand, sondern mit dem Ellenbogen oder Fuß bedient werden.

    Biometrische Griffe und Schlösser werden typischerweise in Büros und Hochsicherheitsgebäuden wie Banken, Labors und Regierungsgebäuden eingesetzt. Denn nur autorisierte Personen innerhalb des Unternehmens bzw. der Organisation können eine mit biometrischem Türgriff ausgestattete Tür öffnen.

    Weitere nennenswerte Innovationen sind nachtleuchtende Griffe, die dank einem Nachtorientierungslicht gut im Dunkeln zu sehen sind. Eine umweltfreundlichere Option stellen Marken und Designer dar, die Plastikmüll aus dem Meer recyceln, um daraus Kunststoff-Türgriffe herzustellen.

Einkaufsführer im selben Themenbereich
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Kein Kommentar vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.