Die Online-Messe der Architektur

Die Wahl der richtigen Badewanne

Die Wahl einer Badewanne erfordert eine vorherige Abwägung von Form, Abmessungen und Material. Sie müssen sich auch zwischen einem Einbaumodell und einem freistehenden entscheiden. Die Badewanne ist der Hauptbestandteil und das Herzstück eines Badezimmers. Um heutzutage eine Badewanne zu wählen, muss man sich darüber klar sein, dass es sich nicht mehr nur um ein Element des Badezimmers handelt. Die Badewanne steht heute für Modernität, Design und Komfort. Ein Spa-Bad zum Beispiel ist mit Düsen zur Massage der verschiedenen Körperzonen und integrierten LEDs ausgestattet und verfügt oftmals über einen Diffusor für ätherische Öle, um noch mehr Komfort zu vermitteln.

Auf der ArchiExpo Website können Sie Optionen für Ihre Badewanne auswählen, um Ihre Suche präziser zu gestalten. Klicken Sie auf den Tab „VERLEGUNG“ und wählen Sie dann „freistehend“ oder „Einbau“.

Unsere Badewannen auf einen Blick

  • Einbau-Badewanne oder freistehende Wanne?

    In diesem Abschnitt werden wir die beiden wichtigsten Badewannenmodelle besprechen: die Einbauwanne und das freistehende Modell, und Ihnen Informationen geben, die Ihnen bei der Wahl helfen. Der Preis dieser beiden Modelle ist in etwa gleich. Er ändert sich jedoch entsprechend des Designs und der Materialien.

    Die Einbauwanne gilt allgemein als die preiswerteste und klassischste. Sie besteht entweder nur aus einer Wanne oder aus eine Badewanne mit Duschvorrichtung, die oftmals an der Wand installiert ist. Sie erfordert weniger Pflege als die freistehende Wanne; die Installation des Rahmens dieser Einbauwanne kann jedoch kostspielig sein.

    Die freistehende Wanne steht auf Füßen und erfordert keinerlei zusätzliche Fixierung. Sie ist ideal für große Bäder und kann zentral im Raum stehen; so entsteht der Eindruck von Größe. Vor einigen Jahren noch ein Luxusobjekt ist sie heute erschwinglicher geworden, bleibt jedoch weiterhin luxuriös. Im Gegensatz zur Einbauwanne erfordert die Wanne auf Füßen keinen zusätzlichen Rahmen. Man kann sogar heutzutage die freistehende Kombination Wanne mit Dusche wählen, wie mit der Einbauwanne. Die Badewanne auf Füßen erfordert keinerlei Verkleidungsarbeiten. Es ist jedoch eine Spezialinstallation für die Wasserversorgung erforderlich.

    .

    Einbauwanne ROCA

    .

    Freistehende Badewanne BETTE

  • Welche Wannenform sollte man wählen?

    Um die Form Ihrer Badewanne zu wählen, sollten Sie die verschiedenen Optionen im Einzelnen untersuchen, um die Besonderheiten beider Modelle zu verstehen. Der Stil der Wanne kreiert Charakter und Harmonie Ihres Bades. Quadratisch, rechteckig, eckig oder inselförmig, wählen Sie die Form Ihrer Badewanne nach Ihrem Geschmack und entsprechend der Konfiguration Ihres Bades.

    Es ist weiterhin wichtig, die genauen Abmessungen zu berücksichtigen. Bestimmen Sie den verfübaren Platz in Ihrem Bad bevor Sie sich für eine Wannengröße oder -form entscheiden.

    • Rechteckige Badewanne : dies ist die klassischste Form der Badewanne. Sie ist mit einer „Schürze“ genannten Verkleidung umgeben. Sie wird an der Wand oder in einer Ecke installiert, um den Platz optimal zu nutzen. Mit dieser Konfiguration können Sie Ihre Badewanne auch als Dusche nutzen, wenn Sie sie mit einer Trennwand oder einem Duschvorhang ausstatten. Bei kleinen Bädern können Sie auch ein kompakteres Modell wählen. Dieses Modell existiert in verschiedenen Größen, von 150 bis 190 cm Länge und von 70 bis 100 cm Breite.
    • Ovale Badewanne : die ovale Wanne ist eine absolut klassische und sehr verbreitete Wahl. Ihr Design ist weicher und natürlicher als das der rechteckigen Wanne. Sie passt perfekt in alle Arten von Badezimmern und ist in verschiedenen Größen erhältlich, so dass Sie Ihre Wahl treffen können, ohne Platz einzubüßen.
    • Eckbadewanne : sie steht in einer von zwei Wänden gebildeten Ecke und eignet sich für mittelgroße bis breite Bäder. Die Eckbadewanne ist tiefer als gerade Modelle. Sie ist jedoch kürzer als die gerade Badewanne und kann in Ecken eingefügt werden, die in manchen Fällen schwierig zu nutzen sind. Der Markt bietet symmetrische und asymetrische Modelle, bei denen der Winkel leicht nach links oder rechts exzentriert ist. Für mehr Ästhetik erfordert eine Eckbadewanne eine Verkleidung.
    • Runde Badewanne : obwohl sie nicht genauso populär sind wie rechteckige Wannen, können die runden Modelle ein Bad in ein echtes Spa verwandeln. Die runde Badewanne lädt sofort zur Entspannung ein. Dieser Wannentyp erfordert jedoch viel Raum.
    • Quadratische Wanne : die quadratische Wanne, die ideal für Paare ist, bietet mehr Raum und eignet sich für zwei Personen gleichzeitig.
     Rechteckige Badewanne DUSCHOLUX AG

    rechteckige Badewanne DUSCHOLUX AG

    Ovale Badewanne von HOESCH

    Ovale Badewanne von HOESCH

    Eckbadewanne GLASS 1989

    Eckbadewanne GLASS 1989

     Runde Badewanne JACUZZI Frankreich

    Runde Badewanne JACUZZI Frankreich

    Viereckige Badewanne GLASS 1989

    Viereckige Badewanne GLASS 1989

  • Welches Material sollte man wählen?

    Bei der Wahl einer Badewanne ist zu beachten, dass ihr Herstellungsmaterial ihre Gebrauchsfestigkeit und ihre Wartungsfreundlichkeit bestimmt. Sie müssen weiterhin das Gewicht kennen, das Ihr Fußboden tragen kann. Eine Holzkonstruktion zum Beispiel kann nicht so viel Gewicht tragen wie eine Betonkonstruktion. Die am meisten verwendeten Materialien für Badewannen sind Kunststoff, Komposit, Metall, Stein, Porzellan und Keramik.

    Kunststoff : verstärktes Acrylglas ist eine wirtschaftliche Lösung, um die Wassertemperatur zu halte; es hat jedoch eine weiche Oberfläche, die leicht verkratzt. Reinigen Sie sie daher mit milden Produkten und Tüchern/Schwämmen. Es gibt drei verschiedene Kunststoffarten: Glasfaser, ein leichtes, langlebiges und wirtschaftliches Material; Toplax, ein ABS-verstärktes Acryl mit guter Stoßfestigkeit, guter Haftung, sehr leicht und zu 100% recycelbar; und Technolax, ein steifer und hochbelastbarer Verbundwerkstoff mit Wärme- und Schalldämmung.

    [+] Ein nicht poröses Material, das kein überschüssiges Wasser aufnimmt (außer bei Glasfaser)
    [+] Konstante Wassertemperatur
    [-] Flexibilität
    [-] Kratzeranfälligkeit

    Glasfaser: : diese Art von verstärktem Acryl unterscheidet sich von anderen Materialtypen durch seine Leichtigkeit und einfache Installation sowie durch seinen niedrigen Preis. Es ist ein poröses Material, aber es neigt dazu, Wasser aufzunehmen, was zu Verformungen und Rissen führt; der Markt bietet jedoch Reparatursets aus Glasfaser an, mit denen Beschädigungen repariert werden können.

    [+] Erschwinglich
    [+] Leichtgewichtig, einfache Installation
    [+] Leicht zu reparierende Beschädigungen
    [-] Eines der empfindlichsten Materialien des Marktes
    [-] Porös, absorbiert Wasser und bildet leicht Risse. Kann sich verformen und ist nicht sehr stabil
    [-] Der Aspekt von Farbe und Finish verschlechtert sich mit der Reinigung

    Corian : zahlreiche Hersteller verwenden Spezial Komposite wie Corian®. Corian ist ein Verbundwerkstoff, der seit kurzem auf dem Badewannenmarkt erhältlich ist. Es ist leicht zu reinigen und nicht porös, so dass Flecken nicht in die Oberfläche eindringen. Wenn die Badewanne richtig gereinigt wird, kann sie schimmel- und bakterienresistent sein. Sie ist auch widerstandsfähig gegen Kratzer, Flecken und Risse.

    [+] Nachhaltig und leicht zu reparieren
    [+] Unporöses Material, leicht zu reinigen
    [+] Hält die Wassertemperatur konstant
    [-] Reltiv schwergewichtig undkostspielig.

    Harz : der Ausdruck „Harz“ beinhaltet auch rotationsgesintertes Polymer und Polyesterharz ein.
    Rotationsgeformtes Polymer hat eine angenehme Textur, während Polyesterharz dank einer Verstärkung mittels gelcoat sehr widerstandsfähig ist. Harzverbundwerkstoffe sehen manchmal aus wie Keramik oder Stein, sind aber weder so schwer noch so kostspielig.

    [+] Nachhaltig, sehr widerstandsfähig gegen Kratzer und Splitter
    [+] Reinigungsfreundlich
    [+] Hält die Wassertemperatur konstant
    [+] Weniger schwer als Stein oder Stahl, hat jedoch eine Steinoptik
    [-] Erfordert eine regelmäßige Reinigung; es empfiehlt sich, Schmirgelpapier und Polierpaste zu verwenden.
    [-] Sein Preis.

    Metall : Guss ist das traditionell verwendete Material für die Herstellung von Badewannen. Emaillierter Stahl ist sehr schwer aber extrem widerstandsfähig. Weiterhin hält er die Wärme konstant. Stahl ist sehr widerstandsfähig und pflegeleicht. Stahl hält die Wärme konstant und ist deutlich leichter als Guss. Stahl wirkt jedoch wie ein Resonanzkörper. Es ist daher ratsam, die Unterseite der Badewanne z.B. mit Schalldämmplatten zu isolieren.

    [+] Nachhaltig, sehr widerstandsfähig gegen Kratzer und Splitter
    [+] Reinigungsfreundlich
    [+] Hält die Wassertemperatur konstant
    [-] Eines der empfindlichsten Materialien des Marktes
    [-] Sein Preis.

    Stein: : sehr solides, langlebiges Material; Stein kann jahrelang halten. Seine Farbe kann sich mit der Zeit leicht ändern, aber der Stein bricht nicht. Er speichert die Wärme für lange Zeit und gestattet Ihnen lange, heiße Bäder. Seine Hauptnachteile sind Preis und Gewicht.

    [+] Haltbar, dauerhaft
    [+] Wärmespeichernd
    [-] Kostspielig
    [-] Schwer

    Holz : Holzbdewannen sind recht kostspielig; ihre natürliche Optik schafft jedoch eine luxuriöse Atmosphäre. Eine übermäßige Einwirkung von Nässe kann das Material schließlich beschädigen, zerkratzen oder Risse hervorrufen. Es wird empfohlen, das Holzbad einmal pro Woche zu nutzen, um ein zu starkes Austrocknen zu vermeiden. Der Geruch und das Aussehen von Holz schaffen eine Art Rückkehr zur Natur, und obwohl sie recht teuer sind, können Holzbäder individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

    [+] Zurück-zur-Natur-Atmosphäre
    [+] Persönlich gestaltbar
    [-] Kostspielig
    [-] Nutzt sich im Laufe der Zeit ab.

    Keramik : dieses Material verbindet natürlichen Lehm und manchmal andere organische Materialien. Sie ist geformt und dekoriert, oft glasiert und duroplastisch. Die Kategorie ist jedoch umfangreich und umfasst Keramik, Steingut, Terrakotta, Steinzeug, Porzellan usw. Die Badewanne kann von innen oder außen aus Vollkeramik sein, ihr Äußeres kann einfach mit Keramikfliesen belegt werden. Die meisten Wannen sind jedoch aus Vollkeramik Das Material ist widerstandsfähig gegen Kratzer; große Stöße können jedoch Splitter verursachen. Es ist einfach mit einem Haushaltsprodukt oder Natriumbikarbonat zu reinigen. Die Oberfläche ist jedoch glatt und somit nicht ruitschfest. Keramik speichert die Wärme nicht sehr gut, so dass dieses Material nicht ideal für lange, heiße Bäder geeignet ist. Das Wasser kühlt schneller ab, die Oberfläche der Wanne bleibt jedoch warm.

    [+] Kratzbeständig
    [+] Reinigungsfreundlich
    [-] Keine Wärmespeicherung
    [-] Große Stöße verursachen Splitter.

Einkaufsführer im selben Themenbereich
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
1 Kommentar
  • Julia Schwarzmann sagt:

    Ich möchte gerne eine Badewanne nachträglich in meinem Badezimmer installieren lassen und bin auf der Suche nach dem perfekten Modell. Vielen Dank für den Hinweis über die Tragfähigkeit vom Fußboden. Das werde ich vom Installateur überprüfen lassen, um zu wissen, ob es überhaupt möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.